Sonntag, 29. Mai
16 Uhr | Verborgene Botschaften, Konzert

Die Abkehr Englands von der katholischen Kirche und die Gründung der anglikanischen Kirche durch Heinrich VIII. im 16. Jahrhun­dert zwangen die Menschen, ihre Religion im Verborgenen zu praktizieren.

William Byrd,  führender Musiker des elisabethanischen Englands, war überzeugter Katholik und weigerte sich, zur neuen Religion zu konvertieren. Er kompo­nierte Musik, die dezidiert für katholische Gottesdienste bestimmt war.

Klage­rufe und Bitten nach Erbarmen und Rettung der Gläubigen vertonte Byrd in seinen Motetten.

Flyer

Kollekte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück