Abt Peter von Sury und die Mönche des Benediktinerklosters Mariastein heissen Sie herzlich willkommen

Seit 1636 besuchen Gäste aus aller Welt das Benediktinerkloster Mariastein, den bekanntesten Wallfahrtsort der Nordwestschweiz.

Das Herz des  Klosters ist die Gnadenkapelle. 59 Stufen führen in die unterirdische Grotte mit der lächelnden Madonna. Hier, in völliger Abgeschiedenheit, finden Pilger aus aller Welt die Ruhe und den Raum, die Stille und die Geborgenheit für den inneren Monolog und für den intensiven Dialog mit der heiligen Mutter Gottes: Die Mariasteiner Mutter vom Trost schenkt Geborgenheit und Trost, sie verleiht Energie und Mut – ihre einzigartige Kraft beruht auf der Legende von der «Maria im Stein».

Ein Tag mit Abt Peter von Sury

Sendung von TeleBärn vom 12.12.2017. Zur Sendung


«Zwiesprache der Mariasteiner Orgeln», Sonntag, 24. Februar 2019

16.30 Uhr

Werke von F. Tunder, C.Ph.E. Bach, G. Frescobaldi

Wolfgang Zerer, Orgel


Ausstellung «Maria» in der Josefskapelle, mit Auftakt in der Vorhalle der Basilika

Die italienische Künstlerin Stella Radicati schuf den Zyklus mit Gemälden aus dem Leben der Gottesmutter Maria, darunter Heimsuchung, Verkündigung, Geburt Christi etc. Bei den Gesichtern orientierte sie sich an jenen ihrer Familie und Freunde; so sollen die Themen der Bilder aktuell und dem Betrachter näher erscheinen. «Maria ist eine starke und bewusste Frau. In meinen Bildern drückt sie ihre ganze Menschlichkeit aus. Sie teilt die Freude an der Mutterschaft mit ihrer Cousine Elisabeth, erlebt die Emotionen der Geburt ihres Sohnes und, wie jeder Flüchtling, das Bedrohliche der Flucht.»

Bis 7.1.2020

Flyer


Öffentliche Führung

Samstag, 12. Januar 2019, 16.30 Uhr (deutsch)

Besammlung: Kirche, vorderste Bänke.

Führung: ausser* mit einem Mönch des Klosters. Die Führung ist kostenlos.

 

Führungen 2019:

Samstag, 16. März, 16.30 Uhr (italienisch, Antonio Russo)*

Donnerstag, 25. April, 16.30 Uhr (deutsch)

Freitag, 26. April, 16.30 Uhr (für Blinde und Sehbehinderte)

Samstag, 15. Juni, 16.30 Uhr (französisch)


Ausstellung: Nikolaus Hipp. Bis 31. Januar 2019

Bilderwelten - Ölbilder 

Nikolaus Hipp malt abstrakt, weil er weiß, dass sich viele Phänomene zwischen Himmel und Erde gar nicht anders als ungegenständlich ausdrücken lassen.
Neben diesen physikalischen Erkenntnissen sind aber auch die tiefe Religiosität des Malers und seine Bewunderung für die Schöpfung Grund und Auslöser für sein künstlerisches Schaffen.

Klosterhotel Kreuz

Flyer


Jahresthema 2019: «Aufbruch ins Weite»

Das neue Jahresprogramm ist da!

Konzerte, Ausstellungen, Kurse, Lesungen, Exerzitien


Heilpflanzen- und Gewürzkräuter-Garten

 

Einen Heilpflanzen-Garten zu kultivieren, entspricht der Klostertradition. Für die Öffentlichkeit ist beim Hotel Kurhaus Kreuz (neu Klosterhotel Kreuz) in Mariastein, der ehemaligen Pilgerherberge, der Heilpflanzen- und Gewürzkräuter-Garten frei zugänglich.

Klosterhotel Kreuz, Paradiesweg 1, 4115 Mariastein


Bis 31.10.2019  

Ausstellung: Nikolaus Hipp

Bilderwelten - Ölgemälde

Flyer

 

 

Ausstellungen

Gott suchen: beten und arbeiten, allein sein, in der Gemeinschaft leben.

weiter

 

 

Benediktiner erleben

Unterirdische Felsengrotte mit dem Bild der «lächelnden Madonna».

weiter

 

 

Pilgerort Gnadenkapelle

Beichte, Kurse, Einzelgespräche, geistliche Begleitung, Logotherapie.

weiter

 

 

Seelsorge

Ikonen Pilgerlaube

Devotionalien, Andenken, Bücher, CD, Produkte aus dem Klostergarten u.a.m. 

weiter

 

 

Klosterladen Pilgerlaube

Das Kloster Mariastein ist eingebettet in die sanfte Landschaft des Leimentals.

weiter

 

 

Impressionen