Wallfahrtsgeschichte

Verheissung und Hoffnung

Eine Legende bildet den Anfang der Geschichte von Mariastein – die Überlieferung beinhaltet auch eine Verheissung und eine göttliche Hoffnung: Menschen, die Halt in ihrem privaten, im sozialen oder im geschäftlichen Leben suchen, werden nicht fallen gelassen oder sie werden aufgefangen.

Stellvertretend dafür steht das Herz der gesamten Klosteranlage: Die unterirdischen Felsengrotte mit der lächelnden Madonna. Die Mutter vom Trost gibt den Menschen Kraft und Mut, Hoffnung und Hilfe – seit Jahrhunderten, Tag für Tag, auch in Zukunft.